Technische Informationen rund um das Thema Modernes Arbeiten

Schlagwort: Setup

Bereitstellen von Microsoft Teams mit Office 365 ProPlus

Bereits seit einiger Zeit gibt es immer wieder Hinweise, dass Microsoft Teams direkt mit Office 365 ProPlus ausgerollt werden wird. Bereits dieser Roadmap-Eintrag führte zu Diskussionen. Nun steht auch ein ausführlicher Artikel (veröffentlicht zum 24.04.2019) zum Thema zur Verfügung.

Currently, Microsoft Teams is a separate installation from Office 365 ProPlus. But, starting in late February 2019, Teams will be installed by default for new installations of Office 365 ProPlus, starting with Version 1902 in Monthly Channel. If Teams is already installed on the device, no changes are made to that installation of Teams.

Damit müssen sich nun auch Firmen, die eine Einführung von Microsoft Teams noch nicht geplant hatten, mit dem Thema zumindest auseinandersetzen. Sobald der Client auf dem Rechner des Mitarbeiters ankommt, werden sich die Mitarbeiter das Tool auch genauer ansehen (so das noch nicht geschehen ist). 

Der Artikel liefert auch eine Liste, ab wann die Änderung in welchem Channel greifen wird.

Wichtig ist sicher der Abschnitt:

  • How to exclude Microsoft Teams from being installed by default on devices running Windows

Danach geht der Artikel noch auf die Frage ein, was passiert, wenn eine Office Installation bereits auf dem Rechner vorliegt, aber ein neues Setup ausgeführt wird. 

  • To exclude Teams from being installed in these cases, you need to include the ExcludeApp element for each product that’s already installed as well as any products you’re installing. But, you don’t need to include the ExcludeApp element in the section of your configuration.xml file where you specify language packs or proofing tools.
  • This is a known issue with the installation process that currently requires including the ExcludeApp element for Teams in multiple places in the configuration.xml file. We’re working on a fix for this issue so that repeating the ExcludeApp element for Teams in several places won’t be necessary. We’ll update this article when this known issue has been fixed.

Related Links:

Microsoft Teams for Virtualized Desktop Infrastructure

Der Betrieb von Microsoft Teams in einer Virtualized Desktop Infrastruktur ist mit Sicherheit eine Anforderung, die häufiger auftritt. Dieser Artikel von April 2019 gibt einen Einblick über die Einsatzmöglichkeiten von Microsoft Teams in dieser Umgebung.

Ein erster Teil beschäftigt sich mit den Anforderungen und Einschränkungen von Microsoft Teams in einer Virtualized Desktop Infrastruktur.

  • Teams requirements
    The Teams calling and meeting experience isn’t optimized for a VDI environment (coming soon). We recommend you set user-level policies to turn off calling and meeting functionality in Teams. You can still choose to run Teams fully in VDI using either the Teams desktop app or web app. However, we recommend that you set the policies to avoid compromising the user experience.

Anschließend geht der Artikel auf die Installation von Microsoft Teams in einer Virtualize Desktop Infrastruktur ein

  • Install Teams on VDI
    […] The next interactive logon session starts Teams and asks for credentials. Note that it’s not possible to disable auto-launch of Teams when installing Teams on VDI using the ALLUSER property.

Der Artikel schließt mit 

  •  Known issues and limitations
    • Shared session host type deployments
    • Calling and meetings
    • Joining calls and meetings created by other users
    • Cached content
    • Client updates
    • User experience

© 2022 Modernesarbeiten

Theme von Anders NorénHoch ↑